Birkenkopf am Sonntagmorgen
16.07.17 - 5. Sonntag nach Trinitatis
"Kommt und seht!" 
Diese Einladung Jesu gilt uns heute wie den Jüngern vor 2000 Jahren. Pf. Hardecker von der Botnanger Gemeinde nahm sie zum Anlass, um zu erzählen vom Nomaden Abraham, der auf Gottes Wort hin auszieht, und den Fischern, die ihre Netze zurücklassen, und von Paulus, der durch die Botschaft des Auferstandenen zum Apostel wird  - sie alle sind bereit, Altes aufzugeben und mit Gott neue Wege zu gehen. Selbst wenn es unvernünftig scheint.  Das ist riskant, denn oft müssen sie Unverständnis und Spott ihrer Umgebung und den Widerspruch ihrer eigenen Familien ertragen. Doch sie dürfen sehen: Die übervollen Netze sind erst der Anfang unzähliger wunderbarer Erfahrungen. 

Dazu endlich mal den Sommerhit: "Geh' aus mein Herz" begleitet vom Bläserensemble der Musikalischen Vereinigung Botnang.

09.07. - T3: Es regnet - ich bleibe daheim.

25.06. - T2, 02.07. - T3. Die Zeit rast.

18.06.17 - Erster Sonntag nach Trinitatis
Endlich mal wieder geschafft auf den Berg.
Die Gedächtniskirche ist mit dem Posaunenchor (immer hörenswert) und die Rosenbergkirchgemeinde mit Pfarrerin H. Essig präsent.
Schöne Lieder und der Satz des Monats von H.E.:
"Der Himmel hat an die Erde angedockt".
Sie spricht über die Macht der Worte und man könnte jedes einzelne Wort unterstreichen, weil es stimmt.
Der Ausgangspunkt ist Matthäus 8,5ff - Die Geschichte des Hauptmanns von Kafarnaum:

"Geh! Es soll geschehen, wie du geglaubt hast. Und in derselben Stunde wurde der Diener gesund".


21.05.17 - Rogate
Ideales Wetter - Pf. Schlecht mit anspruchsvollen Themen. Schwierige Lieder. Die Posaunen der Nordgemeinde helfen.

14.05.17 - Kantate
Es blieb trocken. Pf. Kallenberg vom Katharinenhospital erläuterte wie Schneeglöckchen im Vorfrühling durch die verharschte Schneedecke dringen können und schlug von dieser biologischen Erklärung den Bogen zum menschlichen Dasein. Dazu: Die Posaunen von Degerloch.

7.5.17 - Jubilate war wie in einer großen Wolke. Teilweise Null-Sicht auf die Stadt. 
Pf. Schmid verbreitete dessen ungeachtet Zuversicht. 
1.Thessalonicher 5, 16ff.

War richtig gut.

30. April 2017 Misericordia domini
Das behütete Schaf
Pf. M. Hörger von der Gedächtniskirche spricht über Psalm 23: "
Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. 
Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. 
Eine Aufforderung zum Urvertrauen in das Leben, das behütet ist - immer.


23. April 2017 - Quasimodogeniti
Der Mann am Ufer.
Johannes 21,4 : "Als es aber schon Morgen war, stand Jesus am Ufer."
Darüber sprach Pf. Finkbeiner von der Paulus-Gemeinde an diesem eisigen Morgen. Die Stelle am Schluss des Johannes-Evangeliums sei eine Ermutigung, sich nicht von Rückschlägen niederdrücken zu lassen, sondern es  - mit Hilfe von oben - ein weiteres Mal zu versuchen. Sehr motivierend.

16.04.2017 Ostern
Kühl, aber trocken. Sehr viele Besucher.
Pf. Novak von der Paul-Gerhard-Gemeinde berichtet von seinen neuesten Erkenntnissen zur Geschichte des Birkenkopfes - siehe dazu schon unsere Startseite.
Schwieriges Luther-Lied: "Christus lag in Todesbanden".
Sehr schön: Das Oster-Evangelium im Original: "Geht nach Galiläa. Dort werden sie mich finden" - Die Auferstehung findet im Alltag statt.